Tinea capitis: Erregerspektrum und Epidemiologie im zeitlichen Wandel.

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu. Auch hier sammeln sich Bakterien, die die Poren verstopfen können und so die Pickelbildung fördern.

Zum Beispiel kann die Haut an den behandelten Stellen sehr dünn werden und/oder weiße Flecken bekommen. Manchmal bilden sich kleine, erweiterte, sichtbare Hautäderchen (Teleangiektasien). Außerdem begünstigt die Kortisonbehandelung Hautinfektionen. Bei Anwendung im Gesicht kann sich zudem die Haut um den Mund herum entzünden (periorale Dermatitis).

Mandeln und Trockenfrüchte (Aprikosen, Pflaumen, Canberras oder Datteln). Nach etwa drei Tagen setzt aber der Gewöhnungseffekt ein und viele Menschen verspüren viel mehr Energie als vor dem Detoxen.

Für die quantitative Bestimmung von Paracetamol im Urin, Blutplasma oder im Serum stehen neben HPLC- und Gaschromatographie-Verfahren auch colorimetrische Assays und Immunassays zur Verfügung. Ein Verfahren der industriellen Großproduktion geht von Phenol aus und umfasst drei Schritte.

Für eine optimale Gelenkschmierung befindet sich im Gelenk die Gelenkflüssigkeit, die sogenannte Synovia. Sie wird von der Gelenkinnenhaut (Synovialmembran, Synovialis) gebildet. Unter allen rheumatischen Krankheitsformen ist die rheumatoide Arthritis – auch chronische Polyarthritis genannt – die häufigste chronische Gelenkentzündung. Weltweit sind zero,5 bis 1 Prozent der Bevölkerung davon betroffen – in Deutschland sind es laut dem Berufsverband Deutscher Rheumatologen e.V.

Trockene Haut, rissige Lippen, Nasenbluten und Haarausfall sind häufige Nebenwirkungen von Acitretin. Außerdem kann der Wirkstoff Leber und Nieren stark belasten.

Cellulite: Woher sie kommt und was wirklich dagegen hilft

Zur Aknetherapie werden Antibiotika und Isotretinoin eingesetzt. Sie verhindern das Wachstum der Akne-begünstigenden Bakterien und reduzieren die Talgproduktion. Isotretinoin wirkt dabei indirekt antibakteriell, da es die Größe und Aktivität der Talgdrüsen vermindert, und hat zudem eine antientzündliche Wirkung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Antibabypille zur Aknetherapie bei Frauen einzusetzen. Früher als Kalorienbombe verschrien, ist […]

Ursachen für Rheuma: Woher kommt die Erkrankung?

Bei drei von vier Betroffenen bilden sich weißlich bis silbrig glänzende Schuppen, die sogenannten Plaques. In der akuten Phase jucken und brennen die betroffenen Stellen. Eine Hauptursache kann eine erhöhte Talgproduktion und die dadurch bedingte Zunahme der Besiedlung mit Malassezia-Hefen sein. Man ging davon aus, dass die Hautausschläge eine Reaktion auf Stoffwechselprodukte des Hefepilzes Malassezia […]